Service Learning

Liebe Studierende,

ihr wollt was Gutes tun und gleichzeitig Punkte sammeln?
Genau das könnt ihr mit – Service Learning – vollbringen!
Auch im Wintersemester gibt es wieder 21 spannende Projekte, bei denen ihr die Welt nachhaltig verbessern könnt.

Dabei werdet ihr euch in Eigenregie um die Ausführung der jeweiligen Projektziele kümmern.
Gleichzeitig werdet ihr von Expertinnen und Experten mit Rat und Tat begleitet.
Zusätzlich könnt ihr eure Soft- sowie Hardskills erweitern, die euch im Berufsleben einen deutlichen Vorteil verschaffen können. Denn anders als im regulären Studium werdet ihr bei Service Learning euer Projekt selbstständig und eigenverantwortlich leiten. Ebenso werdet ihr mit Studierenden aus anderen Fachrichtungen zusammenarbeiten. Diese Interdisziplinarität ermöglicht euch zusätzlich über den Tellerrand zu schauen.

Nutzt dieses neue Angebot: Service Learning (deutsche Übersetzung: Verantwortungslernen“ oder „Lernen durch Engagement“) verbindet universitäres Projektlernen mit gemeinnützigem Engagement. Der Reiz dieses Studium Integrale Angebotes besteht vor allem darin, dass Studierende ihr Know-How aus dem Studium oder ihre sonstigen Interessen zur Unterstützung gemeinnütziger Einrichtungen einbringen und somit einen Mehrwert für sich und andere schaffen können . Hierbei erworbene Schlüsselkompetenzen sind besonders auch im Hinblick auf den Berufseinstieg wertvoll.

Service Learning richtet sich an Studierende aller Fakultäten. Für Bachelor Studierende besteht die Möglichkeit, sich die Veranstaltung im Studium Integrale mit 3 LPs anrechnen zu lassen.

Alle Projekte, weitere Infos zum Ablauf unter www.professionalcenter.uni-koeln.de/servicelearning.

 

 

Sonderregelung EST

Um im Rahmen der Sonderreglung für EST Ihre Kurse als EST anrechnen zu lassen, müssen Sie wie folgt vorgehen:

1.) Lassen Sie sich ggf. extern erbrachte Leistungen oder Scheine, die Sie nur in Papierform haben, anrechnen. Diese Leistungen sind im Rahmen der Leistungsregistrierung nicht sichtbar, Sie sollten sich also den Umfang der anerkannten Leistungen notieren.

2.) Registrieren Sie Ihre Studium Integrale Leistungen aus KLIPS, bis Sie 12 CP erbracht haben. Zu diesem Zeitpunkt können Sie die registrierten Leistungen auch zurücknehmen und stattdessen andere SI-Leistungen registrieren.

3.) Registrieren Sie dann den "Modulabschluss" mit TAN für das Studium Integrale. Dieser ist irreversibel, es können danach keine Leistungen mehr zurückgenommen werden. Leistungen über 12 CP gehen verloren.

4.) Legen Sie dann Nachweise für die verbleibenden (nicht registrierten) Leistungen vor, um sie für den EST Bereich anerkennen zu lassen.

 

Informationen zu den Sprechzeiten finden Sie hier.

 

Infos zur zweimal wöchentlichen Career Sprechstunde finden Sie hier.

Aktuelle Events/Veranstaltungen informieren über Vorträge, die Career Week u.Ä.

Weitere Angebote wie Infos zum Handapparat oder hilfreiche Links finden Sie unter Service

Veranstaltungen

An dieser Stelle werden Sie über aktuelle Veranstaltungen informiert. Weitere Career Events finden Sie im Career Calender des Professional Centers.